Donnerstag, 10. März 2011

Heute

möchte ich mal diesen wunderbaren Blog zeigen. Nicht nur wegen der traumhaft schönen Armreifen, die die Verfasserin zum Verkauf anbietet, sondern weil ich außer für Stoff, (den selbige Verfasserin eigenhändig entwirft) auch eine stille Leidenschaft für Papier hege. Und das kann man in den schönsten Formen hier auch bestaunen.
Apropos Papier, ich hab auch mal wieder ein bisschen gebastelt und zwar ein paar Postkarten für alle Gelegenheiten. Dieses waren die ersten, mit Häusern.


 Dann hatte ich mich langsam warmgelaufen. Es folgten Schiffe. Und Schiffe + Häuser.


Und dann war ich ganz beseelt...
und danach sah das Arbeitszimmer aus wie eine Müllkippe. Aber die Ausbeute war gut und bis zum nächsten Anfall bin ich erstmal wieder versorgt.

Mittwoch, 9. März 2011

Reste

von dem Stoff, aus dem ich meinen Kindern zu Weihnachten Shirts genäht habe,  sind jetzt zu kleinen Pullis geworden. Der Stoff ist ein superschöner dicker Jersey, den ich hier bestellt habe.

Wie schon erwähnt, finde ich babyuntypische Farben ja chic für Babys, aber etwas Süßes muss dann doch sein. Hier sind es mal wieder Frau Katze und der kleine Herr Wolf.
Na gut, der rote Hintergrund ist - sagen wir mal - suboptimal! Darum Herr Wolf hier noch mal ganz nah. Zum Fürchten!

Donnerstag, 3. März 2011

Frau Katze...

ziert das derzeitige Lieblingsshirt meiner Jüngsten (16!). Wieder nach "Fanö" genäht. Ich finde die Passform für die Mädels meiner Familie wirklich gut und habe, außer der Variante mit der Bauchtasche (-das trägt in meinem Alter doch etwas auf. Oder könnte es doch am Gewicht liegen - räusper-?) alle Variationen probiert.: Toller, wandlungsfähiger Grundschnitt, der immer gut sitzt.


Leider sieht "Frau Katze" vom vielen Waschen schon etwas mitgenommen aus. Das Motiv hat meine Tochter vor Jahren einmal selbst entworfen. Damals hat sie gerne Figuren vom Fernsehbildschirm abgemalt. Die Idee fand ich schon immer genial und diese Katze hat mir immer sehr gefallen.

Sonntag, 13. Februar 2011

Kunst....

Auf und davon, Garn auf Leinen, 10x15cm



















Zugegebenermaßen schon etwas älter und mittlerweile auch verkauft, aber so kleine Bildchen sticke ich immer mal zwischendurch. Gemalt würde ich sie doof finden, denn meiner Meinung nach leben sie vor allem durch das weiche Material und den besonderen "Strich", den man nur mit der Nähmaschine hinbekommt.

Wahrscheinlich haben wir alle gelegentlich den Wunsch, einfach mal ganz unbemerkt zu entschweben. Aus heutiger Sicht frage ich mich allerdings, warum ich der Dame damals den Vogelkäfig mitgegeben habe.























Donnerstag, 13. Januar 2011

Leben mit Tieren...

heißt diese Serie zu der nun mal wieder ein Bildchen entstanden ist.

Die Schaffung des neuen Menschen, Mischtechnik auf Leinen, ca 30x30cm
Die Idee war, verschiedene Stoffe und Papiere, bzw. Schriften miteinander zu kombinieren. Im Hintergrund habe ich außerdem ein Foto eingenäht.


Und hier erklärt sich dann auch (hoffentlich) der etwas sperrige Titel dieses Werkes. Jedenfalls für alle, die noch ohne Brille lesen können.

Für die Anderen, hier steht:
I. Der Marxismus: Die Schaffung des "neuen Menschen" durch die Gesellschaft. So isses doch, oder etwa nich?

Mittwoch, 5. Januar 2011

...und Kleider

Auf dem Block von Nahtzugabe http://nahtzugabe.blogspot.com/ habe ich kürzlich eine tolle Möglichkeit gesehen, T-Shirts zu verschönern: Man unterlegt den Stoff mit einem andersfarbigen Stoff, umnäht die vorher aufgezeichneten Motive (eigentlich per Hand mit einfachen Vorstichen -sieht auf jeden Fall noch schöner aus, dauert mir aber zu lange- ) und schneidet danach den Oberstoff innerhalb der umnähten Flächen weg.
Mein erster Versuch in dieser Technik ist ein T-Shirt nach dem Fanö-Schnitt von Farbenmix mit verzierter Passe.