Mittwoch, 10. Oktober 2012

Alt und jung

ist nicht in jedem Fall eine gelungene Kombination.


Das war zumindest mein Eindruck, wenn "jung" so ungefähr das Alter von Auszubildenden bedeutet, für die das Alter noch ganz weit weg ist. Und Erfahrungen anderer Leute sind auch nur bedingt interessant, so dass die Chance aneinander vorbei zu reden ganz schön groß ist.


Für die Sprechblasen habe ich aus Büchern und Zeitungen Textschnipsel geschnitten und aufgefilzt, unter Gaze festgenäht oder Waschetiketten aufgenäht.


Kommentare:

  1. Ich finde deine Eindrücke und wie du sie verarbeitet hast (nicht nur technisch - das auch ganz besonders! - sondern auch welche Elemente) sehr eindrücklich und wirklich toll.

    Stellst du deine Sachen aus? Wäre schade, wenn das so im Kleinen bliebe. Die machen einen schon schlucken, das finde ich sehr gut.

    Von den Inhalten ganz abgesehen, finde ich sie auch einfach wirklich schön und toll gearbeitet. Danke, dass du ein bisschen was dazu erklärst.
    Lieben Gruß,
    frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich muss da selber immer noch schlucken, weil ich weiß, dass die Situation viel besser sein könnte, wenn das Personal einfach etwas mehr Zeit und Ruhe für die Menschen hätte.
      Herzliche Grüße,
      Marion

      Löschen