Sonntag, 6. Januar 2013

Notebookhülle

Unsere Sophie hat sich von ihrem Weihnachtsgeld so ein niedliches kleines Notebook gekauft. Dafür musste ich schnell noch eine warme Verpackung nähen, bevor sie wieder nach Freiburg fährt und bin darum gar nicht dazu gekommen, weiter am Leuchtturm zu arbeiten.

 Die Stoffe dafür hat sie selbst ausgesucht und interessanterweise hat sie fast nur die ganz alten aus der Flickenkiste meiner Mutter genommen - was sollte das den heutigen TextildesignerInnen sagen?

Der blaukarierte mit den Rosen war einmal ein Kleid mit einem blauen Miederoberteil, so ein bisschen wie ein Dirndlkleid, aber ohne Schürze. Von der blau-weißen Viskose ganz oben habe ich leider nur noch ein ganz kleines Stück. Was daraus mal geschneidert wurde weiß ich nicht mehr. Das rosafarbene "S" war einmal ein Puppenkissenbezug, aber das war bestimmt auch schon das zweite Leben des Stoffes. Er hat jedenfalls deutliche "Gebrauchsspuren".
Bildunterschrift hinzufügen
Die unteren Bilder zeigen das erste Modell, das natürlich nicht gepasst hat. Darum musste ich das Ganze zweimal nähen, aber so konnte ich auch noch ein paar Verbesserungen machen. Ich finde z.B. einen Reißverschluss an einer kurzen Seite praktischer und mir gefällt nun auch die Anordnung der Stoffe besser.

Abgesteppt habe ich das Ganze auf einer Lage Vlieseline und dem Rest einer Fleecedecke und dann mit Baumwollstoff gefüttert.


1 Kommentar: